Clubheimbau: Zäune hin und her

Die ersten Arbeiten

Wenn Beton nichts kostet...
Nachdem wir die Vorgehensweise mit dem Landratsamt und dem Markt Mering vereinbart hatten, galt es die Zäune die unserem Bauvorhaben und damit der Bodenbeprobung und dem Aushub im Wege standen zu beseitigen und durch Bauzäune zu ersetzen. Anfänglich hofften wir noch die Zaunpfähle einfach mit Maschinenkraft aus dem Boden ziehen zu können. Dabei wussten wir allerdings noch nicht, das der Beton damals nichts gekostet hat. Zwischen zeitlich hatten wir die Vermutung, dass unsere Bodenplatte weniger Kubikmeter an Beton benötigt, als wir an den Zaubpfosten herausgezugen haben.
Vielen Dank
An Abbruch Schreiner GmbH und die helfenden Mitglieder.

  • (C) OMC-CMS